gegründet 1958

Mehr als 50 Jahre Erfahrung
aus erfolgreichen Unternehmensverkäufen

Erfahrung, die sich auszahlt

Unsere Berater zeichnen sich durch Professionalität,
Diskretion, hohe Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit
und eine langjährige, erfolgreiche M&A-Beratungstätigkeit aus.

Unternehmensverkauf

Der Unternehmensverkauf ist ein einzigartiges Vorhaben. Aufgrund der persönlichen Bindung gilt dies für familiengeführte Unternehmen noch mehr als für Institutionen wie Konzerne und Private Equity-Gesellschaften. Jeder Unternehmensverkauf muss sehr sorgfältig vorbereitet werden. Dabei haben einerseits die Analyse der Stärken und Schwächen des zu verkaufenden Unternehmens und andererseits die Einschätzung der Nachfrage von potentiellen Käufern die größte Bedeutung für die Beurteilung des Unternehmenswertes und die Umsetzbarkeit des Vorhabens. Wir begleiten unsere Kunden von der ersten Überlegung zu Wert und Umsetzbarkeit des Vorhabens bis hin zur Unterschrift unter den Kaufvertrag und darüber hinaus. Eine intensive Betreuung ist während des gesamten Verkaufsprozesses gewährleistet.

 

 

Integrität und Diskretion genießen bei allen unseren Aktivitäten höchste Priorität

... denn der Unternehmensverkauf ist Vertrauenssache. Unsere Philosophie ist daher, nur erfahrene Berater einzusetzen, die den gesamten Verkaufsprozess vom ersten Kontakt bis zum Abschluss professionell begleiten. Die Gestaltung des Verkaufsprozesses orientiert sich an der Größe und Marktposition eines Unternehmens, der Anzahl potentieller Käufer und dem Bedürfnis der Verkäufer nach Vertraulichkeit. Wir unterscheiden zwischen:

  • einer exklusiven Verhandlung mit nur einem Käufer
  • gezielte Verhandlungen mit einer limitierten Anzahl potentieller Käufer
  • einer kontrollierten Auktion, bei der zahlreiche potentielle Käufer kontaktiert und der Verkaufsprozess in einem streng eingehaltenen Zeitablauf durchgeführt wird

 

Lesen Sie zum Thema Unternehmensverkauf auch folgenden Artikel von Xaver Zimmerer:

"Wie man sein Unternehmen verkauft".

 

Unternehmernachfolge

Die in Deutschland nach wie vor präferierte Regelung der Unternehmernachfolge ist die Übergabe an die eigenen Kinder. Das ist im Prinzip eine gute Lösung, wenn der Übergang rechtzeitig geplant und die ausgewählten Unternehmernachfolger auf ihre Rolle intensiv vorbereitet worden und dieser gewachsen sind.

 

Leider hat nicht jeder Unternehmer / jede Unternehmerin das Glück, einen geeigneten und übernahmewilligen Nachfolger zu haben. Immer dann kann ein Unternehmensverkauf eine geeignete Alternative sein.

 

Dabei ergeben sich in der Regel folgende Möglichkeiten für die Nachfolgelösung:

  • Verkauf an einen inländischen oder ausländischen Wettbewerber oder ein in der Wertschöpfungskette vor- oder nachgelagertes Unternehmen
  • Verkauf an ein branchenfremdes Unternehmen, das diversifizieren möchte
  • Verkauf an einen Finanzinvestor (Private Equity Fond, Beteiligungsgesellschaft, Family Office) unter Einbeziehung des eigenen Managements, auch Management Buy-out genannt oder unter Hinzuziehung von Fremdmanagern, auch Management Buy-in genannt